Lesemonat Mai 2021

*Werbung / Game of Blood und Amari und die Nachtbrüder sind Rezensionsexemplare

Schon wieder geht ein Monat zu Ende, sodass es Zeit für meinen Lesemonat ist. Im Mai konnte ich 21 Bücher und 7 Comics beenden, womit ich definitiv sehr zufrieden bin. Es war eine bunte Mischung aus Highlights, netten Büchern und einigen Flops und ich habe zudem einige Bücher angelesen und aussortiert, wodurch mein Sub diesen Monat trotz 23 Neuzugängen geschrumpft ist.

Meine Highlights mit 5 Sternen waren:

  • All Boys aren´t blue: Ein tolles queeres Memoir, dass sich zudem um Rassismus dreht
  • Amari und die Nachtbrüder: Ein Kinderbuch, wie es 2021 sein sollte. Eine großartige Handlung, eine tolle Protagonistin und die Thematisierung von Rassismus
  • Die Seiten der Welt: Ein Muss für Bücherliebhaber. Wunderschön geschrieben!

Folgende Bücher sind mit 4,5 Sternen knapp an einem Highlight vorbeigerasselt:

  • The Loop: Spannende dystopische Welt, teils etwas abgedreht. Bin sehr gespannt auf Band 2
  • Der Wassertänzer: Ein toll geschriebenes Buch über Rassismus und Sklaverei, den Mystery Part hätte es für mich nicht gebraucht.
  • Writers & Lovers: Bin Anfangs nicht sofort reingekommen, dann hat es mich aber mitgerissen. Thematisiert, Verlust, Ängste, das Schreiben und die Liebe.

Gut gefallen und dadurch 4 Sterne bekommen haben folgende Bücher:

  • Elias und Laia 3: Gelungene Fortsetzung, die mir wieder besser als Band 2 gefallen hat.
  • Das kalte Reich des Silbers: Märchenhafte packende Story, bin allerdings nicht der größte Fan von Märchen
  • Gomorrha: Interessante Fortsetzung, von der ich mir noch etwas mehr erhofft hatte
  • Daughter of smoke and bone: Tolles Worldbuilding und zwischenzeitlich grandiose Erzählweise. Leider waren die Protagonistinnen mir viel zu kindisch
  • Cryptos: Hat mir viel Spaß gemacht, aber es blieb viel ungenutztes Potenzial

Eher enttäuscht war ich von folgenden Büchern, die 3 bis 3,5 Sterne bekommen haben:

  • Game of Blood: Band 1 war ein absolutes Highlight für mich, Teil 2 kam da leider bei weitem nicht dran
  • Sandcastle Empire: Begann spannend, war dann aber ziemlich vorhersehbar
  • What I like about you: Fand die Idee toll, das ewige Hin und her war dann aber nur noch nervig
  • Die Stille meiner Worte: Besser als erwartet, hätte aber noch etwas mehr Tiefe vertragen können.
  • Die Naturgeschichte der Drachen: Sehr interessant, hätten aber mehr Drachen drin vorkommen dürfen.
  • Das Liebesleben der Pinguine: Hat mich zwar gepackt, war mir aber zu drüber.

Mit 2 bis 2,5 Sterne zähle ich folgende Bücher zu meinen Flops:

  • Die Nacht der Acht: Sehr fragwürdige Thematisierung von einigen Themen, zudem vorhersehbar und seltsames Ende
  • Iskari 1: Langweilig, vorhersehbar, anstrengende Lovestory, die auf nichts fußte
  • Die Tiermagierin 2: Die Lovestory war einfach nur cringy, ansonsten war es handlungstechnisch eher schlechter als Band 1
  • Jeder Mensch: Verstehe immer noch nicht, warum dieser Inhalt als Buch verkauft wird. 15 Seiten Geschichte der Amerikanischen Unabhängigkeit, 3 Seiten Gelaber und ein QR Code. Wow.

Folgende Comics habe ich zudem beendet:

  • Crissis Tagebücher 4 und 5: Toller Abschluss, Band 5 war mein Favorit
  • Die Adoption 1 und 2: Ging in eine andere Richtung als erwartet, definitiv aber nicht schlecht
  • Zeig mir das Meer: EIn Queerer Comic über Superhelden, hat mir gut gefallen, hätte aber noch etwas mehr Tiefe haben können
  • Paper girls 3: Liebe die Reihe mit jedem Band mehr
  • Heartstopper 4: Hier brauche ich eigentlich nichts sagen, aber die Reihe wird mit jedem Band besser und Band 4 hat Themen, wie psychische Krankheit und Essstörungen thematisiert, die für einen Comic perfekt aufgearbeitet wurden

Neuzugänge

Ausblick auf den Juni

Im Juni stehen leider einige Referate und Abgaben für die Uni an, sodass ich vermutlich nicht so viel zum Lesen komme. Als erstes Buch werde ich aber One True Queen lesen, anschließend vermutlich „Drei Kameradinnen“ und „Iss das jetzt, wenn du mich liebst“. Ansonsten möchte ich einige Reihen (Krähendilogie, Darius der große fühlt sich klein, spin the dawn) weiterlesen und habe mir „das sternenlose Meer“ in der Bib vorgemerkt, da ich es doch lieber auf deutsch lesen möchte.

Ein Kommentar zu “Lesemonat Mai 2021

  1. Hey!

    Das war ja mal ein erfolgreicher Lesemonat bei dir! Ich habe insgesamt 9 Bücher gelesen, womit ich auch mehr als zufrieden bin, nachdem ich im März und April insgesamt nur 3 gelesen habe, weil ich in einer abgrundtiefen Leseflaute war. Bei mir gab es leider kein Buch mit fünf Sternen, dafür sehr viele mit 4,5.
    „Die Seiten der Welt“ liegt auf meinem SuB, nach deiner Einschätzung freue ich mich jetzt schon darauf, es bald zu erlösen. „Cryptos“ habe ich als Hörbuch kurz nach dem Erscheinungstermin als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen, dem hatte ich insgesamt glaube ich 4,5 Sterne gegeben, weil ich die Sprecherin auch so toll fand. Von deinen Neuzugängen habe ich noch keins gelesen, einige davon stehen aber auch ziemlich weit oben auf meiner Wunschliste^^

    Liebe Grüße,
    Lara

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: